Gesünder Leben Produktiver Arbeiten Videos

Besser Schlafen – 5 Tipps die wirklich helfen

Besser Schlafen?

Heute geht es um das Thema: Besser schlafen!

Warum ist das Thema Schlaf wichtig? Wir alle verbringen einen Großteil unseres Tages im Land der Träume.

In dieser Zeit regenerieren sich unser Körper und unser Geist. Studien haben gezeigt, dass es einen wichtigen Zusammenhang zwischen Schlaf und deiner körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit gibt.

Zunächst solltest du dir aber im klaren sein, dass Schlaf ein sehr individuelles Thema ist.

Jeder Mensch hat andere Vorlieben wenn es um Schlaf geht und jeder hat andere Bedürfnisse. Die Tipps die ich dir mit an die Hand gebe können sehr hilfreich für dich sein, oder sie sprechen dich gar nicht an.

Darum bitte ich dich zu experimentieren und verschiedene Ideen auszuprobieren.

Was sind also die besten Tipps um besser zu schlafen?

Besser Schlafen Tipp 1: Dimme alle Lichter (und Bildschirme)

Der 1. Tipp ist sowohl einfach, als auch effektiv.

Halte dich am Abend von allen grellen Lichtquellen fern.

Benutze so wenige Lampen wie möglich (oder sogar Kerzen), dimme alle Lichtquellen und benutze so wenige Bildschirme (TV, PC, Smartphone, etc.) wie möglich.

Falls du doch mal am Abend deinen Laptop benutzen musst kann ich dir das kostenlose Programm F.lux empfehlen. Es dimmt deinen Bildschirm und filtert das blaue Licht heraus, dass dich am einschlafen hindert.

Außerdem nutze ich seit kurzem diese Schlafmaske um meine Augen beim Schlafen vor Licht zu schützen.

Besser Schlafen Tipp 2: Dunkle dein Zimmer ab

Bleiben wir noch kurz beim Thema Licht.

Auch in der Nacht macht es Sinn, deine Schlafumgebung so dunkel wie möglich zu gestalten.

Dunkle dein Zimmer durch Rollos und Vorhänge so gut ab wie möglich.

Klebe alle LED‘s oder störende Lichtquellen ab.

Besser Schlafen Tipp 3: Laut oder leise?

Schläfst du lieber in absoluter Stille, oder brauchst du Geräusche um dich herum um besser schlafen zu können?

Meiner Erfahrung nach ist das ein sehr sehr individuelles Thema.

Ich kenne Menschen die schlafen besser, wenn um sie herum etwas los ist. Ich persönlich brauche es eher ruhig.

Auch hier gilt: Experimentiere und überprüfe es für dich selbst.

Falls du ruhiger schlafen willst nutze Ohrstöpsel. (Ich persönlich nutze ab und zu Oropax.)

Falls du Geräusche brauchst nutze eine „White Noise Machine“ wie z.B. Noisli.com

Besser Schlafen Tipp 4: Verzichte auf Koffein & Alkohol am Abend

Manche Leute glauben, Alkohol würde Ihnen helfen besser zu schlafen.

Zwar kann Alkohol dir dabei helfen schneller einzuschlafen. Studien zeigen aber, dass dadurch deine Schlafqualität drastisch sinkt. Der Alkohol stört deinen natürlichen Schlafrhythmus.

Koffein auf der anderen Seite stimuliert deinen Körper und hält dich wach.

Ich habe es mir z.B. zur Gewohnheit gemacht nach 3 Uhr Nachmittags keinen Kaffee mehr zu trinken bzw. Koffein in irgendeiner Form zu mir zu nehmen und schlafe seitdem wesentlich besser ein.

Besser Schlafen Tipp 5: Schreibe deine Gedanken auf und denke kreativ

Geht es dir auch manchmal so, dass du abends wach liegst und dir 1000 Gedanken durch den Kopf gehen?

Eine einfache aber effektive Lösung ist es, alle deine Gedanken vor dem Schlafen aufzuschreiben. Nimm dir ein Stück Papier oder ein Notizbuch zu Hand und schreibe alles auf. Was darfst du morgen nicht vergessen? Was willst du morgen erledigen? Was beschäftigt dich gerade? Und so weiter.

Die zweite Übung die ich dir ans Herz lege ist kreatives Denken.

Wenn du nicht schlafen kannst, versuche dein Denken von deinen alltäglichen Sorgen und Aufgaben zu lösen und denke über kreative Dinge nach.

Filme, Musik, Bilder, Geschichten. Und verbinde diese miteinander! Umso verrückter, desto besser.

Diese Art des Denkens ähnelt dem Träumen und mir persönlich hilft es dabei, schneller einzuschlafen.

Du willst lernen deine Gewohnheiten zu meistern?
Dann trage dich jetzt in den Routiniert-Newsletter ein!

 

 

Kostenlos. Jederzeit Abbestellbar.

Über den Autor

Stefan Schimming

Meine Vision ist es einen Ort zu schaffen an dem junge Menschen praktische Skills lernen, sich vernetzen und austauschen können. Auf meinem Blog Routiniert.com schreibe ich über Gewohnheiten und helfe Menschen wie dir dabei produktiver zu arbeiten, kreativer zu denken und gesünder zu leben. Mehr über mich erfährst du hier >>

Kommentare

  • Man mag es nicht glauben, welch große Rolle Licht beim Schlafen spielt. Ich persönlich kann auch am besten in einem dunklen Schlafzimmer durchschlafen. Habe mir ebenfalls eine Schlafmaske zugelegt. ;-) Die ist total super. Was ich noch empfehlen kann, ist mit Entspannungsmusik einzuschlafen. Bei Youtube gibt es unendlich viel Auswahl. Gerade für Grübler ideal. Die Musik lenkt ab und beruhigt.

  • Hallo Stefan,

    danke für deinen Artikel über schneller einschlafen.

    Schneller einschlafen wird immer wichtiger, da man meist zu spät ins Bett geht. Wer kennt das nicht?!

    Eine weitere Technik wäre auch die Methode von Dr. Andrew Wine:
    4-7-8 Atemtechnik:
    ➢ 1x komplett Ein- & Ausatmen
    ➢ 4x durch die Nase einatmen
    ➢ 7 Sec. Luft anhalten
    ➢ 8 Sec. Ausatmen (sollte doppelt so lange dauern, wie das Einatmen)
    ➢ Alles 4x wiederholen

    Wie schneller einschlafen funktioniert, erfährst du auch hier: https://www.youtube.com/watch?v=IDZnlbtqAXA

    Liebe Grüße,
    Marko Huemer

  • Hey Stefan,

    super spannendes Thema, was du hier aufgreifst!
    Das einzige Problem was ich habe ist das mit dem dunkel machen. Natürlich ist das super um einschlafen zu können. Nur zum aufwachen fand ich das bei dem einen mal wo ich das gemacht habe echt krass. Aufgestanden und es war 12 Uhr obwohl ich gedacht hätte es wäre 9.

    Ich glaube was das angeht ist das echt Typsache. Bei allem anderen Stimme ich dir zu!

    LG

    Tim

  • Hi,
    ich meditiere am Abend sehr gerne um besser einzuschlafen. Durch die Meditation kann ich meine Gedanken beruhigen, werde entspannter und müde.
    Ich schaffe es auch nicht jeden Abend, aber es ist zumindest 1000 mal besser als sich vom Fernseher zumüllen zu lassen :)
    Ein paar Minuten eine einfache Atemübung oder Fantasiereise zu machen, genügt schon.
    Gruß,
    Markus

Hinterlasse einen Kommentar