Gewohnheiten

Sei Wasser, Mein Freund!

Wasser

„Leere Deinen Geist!
Sei ohne feste Gestalt und Form, so wie Wasser.
Wenn man Wasser in eine Tasse füllt, wird es zur Tasse.
Füllt man es in eine Flasche, wird es zur Flasche,
füllt man es in einen Teekessel, wird es zum Teekessel.
Wasser kann fließen, oder es kann zerstören:
Sei Wasser, mein Freund!“ – Bruce Lee

Passe dich an neue Situationen an anstatt sie zu bewerten und dich dagegen zu sträuben.

Einige Ereignisse im Leben kannst du nicht beeinflussen. Nehmen wir beispielsweise das Wetter. Stell dir vor du wirst von den warmen Strahlen der Sonne geweckt. Du entschließt dich nach draußen zu gehen und legst dich auf eine Wiese. Plötzlich ziehen Wolken auf und es beginnt zu regnen. Du könntest dich darüber aufregen. Du könntest dich fragen: „Warum passiert das ausgerechnet immer mir?“

Dies hat aber 2 negative Folgen:

  1. Du nimmst die Opfer-Rolle ein. Du siehst dich als hilfloses Opfer höherer Umstände. Das ist ein sehr gefährlicher Standpunkt. Wenn du nicht aufpasst, beginnst du dich sehr schnell mit dieser Rolle zu identifizieren und wirst zu einem passivem Spielball deiner Umwelt.
  2. Du investierst unnötige Energie in deine Wut und negative Gefühle. Unnötig deshalb, weil du die Umstände nicht beeinflussen kannst.

Deshalb: Sei wie Wasser.

Passe dich den neuen Gegebenheiten an. Sieh sie als das was sie sind: Unvorhersehbare Umstände die dich dazu herausfordern umzudenken und zu wachsen.

Sieh sie nicht als Hindernisse, sondern als Möglichkeiten für dein Wachstum.

Welche Vorteile hat diese Einstellung für dich?

  • Du lernst mit schwierigen Situationen umzugehen. Das macht dich selbstsicher. Auch unvorhergesehene Situationen können dich nicht mehr aus der Ruhe bringen.
  • Du wächst mit den Herausforderungen denen du dich stellst. Wenn du dich jeden Tag einer kleinen Herausforderung stellst, summiert sich dieser Einsatz mit der Zeit zu einem großartigen Ergebnis.
  • Du findest Spaß an Herausforderungen. Dein Leben wird facettenreicher. Bunter. Spannender. Du wirst glücklicher und das strahlst du auch nach außen aus.
  • Du wirst dein eigener Herr. Du wirst aktiv. Du wirst zu einem Starter. Von einem Konsumenten entwickelst du dich zu einem Produzenten. Dein innerer Monolog ändert sich von „Was habe ich davon?“ zu „Wie kann ich anderen damit helfen?“.
Du willst lernen deine Gewohnheiten zu meistern?
Dann trage dich jetzt in den Routiniert-Newsletter ein!

 

 

Kostenlos. Jederzeit Abbestellbar.

Über den Autor

Stefan Schimming

Meine Vision ist es einen Ort zu schaffen an dem junge Menschen praktische Skills lernen, sich vernetzen und austauschen können. Auf meinem Blog Routiniert.com schreibe ich über Gewohnheiten und helfe Menschen wie dir dabei produktiver zu arbeiten, kreativer zu denken und gesünder zu leben. Mehr über mich erfährst du hier >>

Hinterlasse einen Kommentar